P1020122

Generalversammlung des LVBW eG – 2018 – in Regensburg

In diesem Jahr sprach Dr. Marcel Huber, MDL Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, über die Wasserkraft in Bayern, insbesondere über den aktuellen Stand des Mindestwasserleitfadens.

Wie schaut die Zukunft zum weiteren Ausbau der Wasserkraft aus? Laut dem Bayerischen Energieatlas ist großes Potenzial vorhanden. Nach derzeitigen Prognosen erreicht Deutschland das Klimaschutzziel allerdings nicht.
Umso wichtiger wird der weitere Ausbau der Kleinwasserkraft, die eine grundlastfähige Energieerzeugung unter den erneuerbaren Energien besitzt.
Die 600 Mitglieder des LVBW mit ihren Klein- und Kleinstwasserkraftanlagen, erzeugen pro Jahr 174.040.000 Millionen/KWh an Strom. Dies dient zur Versorgung von 45.272 Haushalten mit einer CO2 Einsparung von 250.318to pro Jahr.

Im Foyer des Kolpinghauses stellten Firmen innovative Produktlösungen aus und informierten zu relevanten Themen. Auch die HTI Gienger KG war wieder mit einem Stand durch Herrn Horst Hampl zusammen mit dem Initiative CO2 Partner Straub vertreten. Das Interesse an dem Straub-Rohrkupplungssystem war groß und die Besucher des Standes waren über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten mehr als erstaunt. Nicht nur zu Rohrverbindungen von Turbinenleitungen aller Art, insbesondere auch für den Einsatz von Kühlleitungen und Hydraulikleitungen an den Turbinenanlagen lässt sich das System des Schweizer Unternehmens verwenden.

Horst Hampl | Technischer Außendienst
HTI Gienger KG