DIE BODENPLATTE – mit einem soliden Fundament in die Zukunft | 03.12.2019 | Röttenbach

Heutzutage wird es bei jedem Bauvorhaben immer wichtiger, die Kosten genau im Blick zu haben – und daher stellt sich jedem Bauherren und auch den ausführenden Firmen die Frage: „Bauen wir mit oder ohne Keller?“ Der Trend geht ganz klar in Richtung Bodenplatte ohne Keller, da hier Einsparpotenzial und auch eine Risikominimierung hinsichtlich „drückenden Wassers“ besteht.

In unserem Seminar möchten wir Ihnen Experten an die Hand geben, welche zu den umfassenden Themen rund um die Mehrspartenhauseinführung – “was ist hier zu beachten” – sowie “Erdungs- bzw. Blitzschutzanlagen in der Bodenplatte” und zur “Hebeanlage, wenn kein Keller vorhanden ist” informiert werden. und die Bauwerksdurchdringung informieren. Nicht nur die Frage „was ist bei Entwässerungsgegenständen wichtig zu beachten?“ Freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf einen spannenden Tag rund um die „Bodenplatte“.

Die Veranstaltung ist mit 5,25 ingenieurtechnischen Zeiteinheiten von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildung anerkannt.

INHALT
• Grundlagen Bauwerksdurchdringungen für nichtunterkellerte Gebäude
• Bauherrenpakete für nichtunterkellerte Gebäude
• Planung von Erdungs- bzw. Blitzschutzanlagen nach DIN18014 und EN62305-3 (VDE 0185-305-3)
• Entwässerungsgegenstände in der Bodenplatte